epfans.info - Fanbericht - Europa-Park Sommerurlaub ---- Teil 1

Fanbericht von sash

Europa-Park Sommerurlaub ---- Teil 1

Datum: 16.07.2008 - 20.07.2008
Ersteller: sash
Weitere Personen: Familie & Freunde

Endlich war es wieder so weit und unser 5 Tage Sommerurlaub im Europa-Park und im Hotel- Resort stand kurz bevor. Wir fuhren am Mittwoch den 16.07.2008 um 4 Uhr in Thüringen los. Normalerweise fahren wir 4-5 Stunden, doch unterwegs war auf der Autobahn ein schwerer Verkehrsunfall und so mussten 3 Spuren über den Standstreifen umgeleitet werden. Um 10:15 Uhr kamen wir in Rust an und begaben uns als erstes zum einchecken im Hotel "El Andaluz". Danach wurde ich von einem EP- Mitarbeiter in einem ?Chevrolet Express? (Bild 26) zum Haupteingang gefahren um dort meine Jahreskarte zu erwerben. Nach 10 Minuten, 135 ?? weniger in der Tasche und einem glücklichen Jahreskartenbesitzer mehr ging es durch den Park wieder zurück in das Hotel.
Dort begaben wir uns zum Pool des Hotels "Santa Isabel", wo wir bis zum frühen Nachmittag entspannten. Persönlich finde ich den "Santa Isabel- Pool? und Umgebung sehr mediterran und beruhigend. Wie ihr auf den Bildern sehen konntet hatte ich einen riesen Spa?. Nach dem Mittag überfiel uns der Hunger und es ging auf geradem Wege in das ?Caffè Gelateria Commedia dell' Arte" im Hotel Colosseo. Dort a? ich ein Tramezzini Venezia für 2,90 ?? (Bild). Anschlie?end bezogen wir unser Zimmer im "El Andaluz". Dieses war sehr gut eingerichtet (Bilder). Unter Anderem hatten wir 2 Schlaf-/Wohnräume, 2 Bäder, einen 32?- Flachbildfernseher, eine Minibar, eine Couch, eine Badewanne, 2 Waschbecken und ein Bidet. Aus den 2 Fenstern blickten wir direkt auf den Burggraben zwischen "El Andaluz" & "Castillo Alcazar". Die befürchteten Essensgerüche aus dem benachbarten Restaurant "Castillo" blieben sogar aus.
Zum Abendessen buchten wir einen Tisch im neuen Restaurant "Sala Santa Isabel", was mit 38 ?? pro Person (ohne Getränke) eigentlich doch sehr teuer ist. Ich fragte dann eine Dame vom Fach, wie diese 13 ?? mehr gegenüber den anderen beiden Abend- Buffets zustande kommen. Sie antwortete es sei hochwertiger, was ich nur bestätigen kann. Auf der Speisekarte des Buffets finden sich zum Beispiel Gurmee- Spezialitäten wie: Flusskrebsschänze, Hummersalat, Grünschalmuscheln (ähnlich Austern), Oktopussalat, Pfifferlingcreamsuppe, Creame- Brullet und Trüffel. Für die, die lieber Fast- Foot oder Fleisch mögen gab es auch Nudeln, Grillwürstchen oder verschiedene Steaks vom Lavasteingrill. Insgesamt war es in diesem Restaurant sehr leer und auch einige Gäste gingen wieder, als sie den Preis für dieses Kulinarische Erlebnis hörten. Meiner Meinung nach lohnt sich dieser Abend nur für Personen ab 16 Jahre, da für Kinder das Buffet im ?Colosseo? oder im ?Castillo Alcazar? besser geeignet ist. Es war einmal eine Erfahrung wert, aber wenn ich das nächste Mal Buffet essen möchte nutze ich doch die beiden anderen Locations. Daran konnte auch die perfekte Thematisierung des ?Sala Santa Isabels? nichts ändern, obwohl es wohl mit dem Bamboe Baai das beste Restaurant ist. Bilder des Essens, der Speisekarte und des Restaurants findet ihr unten.
Danach wollten wir zur "Magellan Lounge", die allerdings geschlossen hatten. Natürlich wusste mal wieder keiner wann sie wieder offen hatte und wir gingen im "Castillo Alcazar" in den "Buena Vista Club". Dort sa?en wir im arabischen Bereich. Dazu muss man sagen, dass diese Bar in verschiedene Bereiche unterteilt ist: arabischer Bereich, Wintergarten im 8. Stock, eine Bibliothek und die Plätze direkt an der Bar (mit Kamin). Nach ein paar kühlen Drinks in der Runde war es auch schon wieder Zeit ins Bett zu gehen, denn am nächsten morgen stand auch schon unser 1. Tag im Park und viele weitere Highlights bevor. Mit dem Wetter hatten wir viel Glück, denn es waren 26°C und meistens Sonne.

Das war am Donnerstag (17.07.2008) aber schon ganz anders. Es regnete die ganze Nacht bis in den morgen hinein und wurde im Tagesverlauf trotz Aufheiterung nicht wärmer als 18°C. Aber es ging erstmal zum Frühstück ins andalusische "Don Quichotte". Dort erwartete uns wie immer ein sehr reichhaltiges Frühstücksbuffet (siehe Bilder). Von 7-10 Uhr konnte man hier speisen und sich unglücklicherweise schon am frühen Morgen den Magen voll hauen. Einziger und relativ unbedeutender Kritikpunkt sind die zu kleinen Gläser für Wasser, Saft und Co. Aber für 14 ?? ein Frühstücksbuffet zum Weiteremfehlen.
Anschlie?end ging es in den Park, der an diesem Tag nicht so voll war, wie zu Ferienzeiten gewohnt. So schafften wir bei Anstehzeiten (Hauptattraktionen) von ca. 15-20 min u.a. Silverstar, Fjord Rafting, Wildwasserbahn, Atlantika und auch den neuen London Bus,??. Auch ?Vision? im Teatro dell'Arte stand mit auf dem Programm. Wozu man allerdings sagen muss, dass diese beschnittene Version der Dinnershow ?Vision? nur durch Steve Ekely´s wunderbare Comedy- Nummer abgerundet wird. Am Nachmittag folgten dann noch einige ruhige- und Themenfahrten.
Für den Abend haben wir wieder ein Buffet gebucht, aber diesmal im "Antica Roma" (Colosseo). Für 25 ?? gibt es hier mehr Fast Food und ein wenig mehr Auswahl. Hier war es schon, trotz der vielen Plätze, relativ voll. Sogar Live- Musik zweier südländischen Musiker war vorhanden. Auch hier mussten die Getränke extra bezahlt werden. Bei diesem Abendessen kann man aufgrund des wunderbaren und vielseitigen Essens wirklich nur von ?Vollfressen? sprechen. Alles in Allem war das essen Beliebter, aber das Restaurant minimal schlechter gestaltet.
Im Anschluss ging es in die Bar ?Mille Miglia? im obersten Stock des ?Colosseo´s?. Dies ist die grö?te Bar im gesamten ?Europa-Park- Imperium? und bietet eine sehr gro?e Auswahl an verschiedenen Drinks. Auch die Sitzmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich und abwechslungsreich. Zudem wurde auch allseits beliebte Musik gespielt. Allerdings waren die Wartezeiten auf ein Getränk doch schon sehr lange.
Nun ging es aber ab aufs Hotelzimmer, um am nächsten morgen wieder Fit zu sein.

Am Freitag den 18.07.2008 stand nach dem Frühstück ein weiterer Tag im Europa-Park an. Heute war es noch ein wenig leerer als gestern. Wartezeiten von nur 15 min (bis auf Silverstar) waren schon drin. Dieser ungewohnt niedrige Andrang ist natürlich auch auf das wechselhafte Wetter zurückzuführen. Immer wieder verschwand die Sonne und es nieselte vereinzelt, was wir natürlich ausnutzten und an diesem Tag wieder viel im Park schafften.
Auch die Eisshow besuchten wir an diesem Tag, welche zwar besser war als im Letzten Jahr, allerdings nicht der allergrö?te Hit ist. Hier war die Akrobatik- Nummer der beiden Frauen allerdings echte Spitzenklasse. Im weiteren Tagesverlauf wurde es an den Hauptattraktionen ohne Wasser immer voller und an denen mit Wassereinwirkung relativ leer. Der Park hatte an diesem Tag bis 18:30 Uhr geöffnet. Eine Liste mit den ?ffnungszeiten aller Tage findet ihr unten.
Wir verlie?en aber schon vor 18:00 Uhr den Park, da wir ab 19:00 Uhr an der neuen Dinnershow ?Indonesia Malam? im ebenfalls neuen Restaurant ?Bamboe Baai? teilnahmen.
Treffpunkt aller Gäste war zur genannten Zeit vor der Ritterarena im Spanischen Themenbereich. Hier wurde uns unsere Tischnummer mitgeteilt (22) und ein Begrü?ungs- Cocktail gereicht (Drunken Sailor). Um 19:15 Uhr kamen dann einige Piraten mit einem Parade-Schiffs Wagen an und machten in den 150-160 Leuten richtig Stimmung. So erhielten wir 10 Minuten lang Comedy- und andere unterhaltsame Darbietungen. Nun sollte einem kleinen Jungen noch der Kopf abgeschlagen werden. Der Captain lie? allerdings ?Gnade vor Recht? ergehen und der Junge durfte von Spanien bis in den holländischen Themenbereich auf dem Wagen als Co- Captain mitfahren. Alle anderen liefen hinter her. Dort angekommen jagten uns die 5 Piraten in ?Piraten in Batavia?, wo alle bis zum Restaurant mit der Bahn fuhren. Zwischendrin tauchten immer wieder ein paar lebensechte Akteure auf. Nun betraten wir allerdings das Restaurant. An dieser Stelle standen auch schon 2 hübsche Asiatinnen in entsprechender- indonesischer Tracht, die die Leute auf ihre Weise begrü?ten. Nachdem wir uns an unseren Tisch gesetzt haben und erst einmal die wundervolle Tischdeko bewunderten wurde uns bereits ein Bast- Schälchen mit frischen Krabbenchips gereicht. Auch die erste Kellnerin stürzte sich auf unsere Weisweingläser und füllte diese bis zum Rand. In einem Bambus- Körpchen stand ebenfalls schon eine Flasche Wasser bereit. Hierzu ist noch zu sagen, dass die Getränke (Pilz- & Wei?bier, verschiedene Wasser- und Cola - Sorten, Fanta, Säfte, Tee, Kaffee, Espresso, Cappuccino und Weine) All-inclusive waren. Nachdem der 1. an unserem Tisch das Weinglas geleert hatte, kam bereits die nächste Kellnerin und füllte bei jedem wieder voll. So ging es den ganzen Abend ohne zu fragen. Auch bei dem Bier lief es so ab, kaum hatte jemand das leere Glas mitgenommen, stand bereits das nächste frisch gezapfte Bier auf dem Tisch (Wartezeiten von max. 2 Minuten).
Bei diesem unschlagbaren Service musste man teilweise sogar aufpassen, dass man nicht zu durcheinander- und zu viel trinkt. Aber zum Glück wurde auf jeden Tisch auch immer wieder eine Flasche Wasser gereicht.
Aber nun zum Programm:
Zu Beginn wurde Nebel in die Fahrrinne von PiB geblasen. Aus diesem kam dann auch der Captain mit ein Paar seiner Mannen, welcher auch der Moderator war, der uns durch den Abend führte. Es wurde immer Abwechselnd eine Geschichte mit Hilfe von Comedy, Tanz, Kämpfen und Akrobatik erzählt. Dann folgte eine humorvolle Ankündigung eines der 4 Gänge durch den Captain. Zum Essen gab es eine Gesangseinlage von Ornella de Santis oder ein Tanz von Indonesischen Mädchen. Die Bilder und die Speisekarte zu diesem Abend findet ihr unten....

....weiter gehts im Bericht Teil 2....

Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht

Bookworm: 24.07.2008 - 09:38
Schliesse mich woheinze an: Die Fotos von den angebotenen Speisen sind eine "Zumutung". Man will sich ja geradezu Besteck holen und zugreifen! Allein diese Anregung der Sinne spricht in hohem Ma? für die exzellente Qualität der Fotos. Und was den Bericht anbelangt: ich will jetzt sofort in den EP!!!

woheinze: 23.07.2008 - 17:02
Wie gewohnt,ein exellenter Bericht mit grossartigen Bildern,B R A V O,!!!...Die vielen Bilder vom Colosseo-Buffet sind ein wenig brutal wenn man vor dem Bildschirm hockt und der Gaumen kitzelt...*grins*...Danke Sascha,nur weiter so mit Deinen tollen Berichten...

Desiree94: 23.07.2008 - 13:04
Wow super schöner Bericht !!!!!!! Mit genial Fotos !!! Wow !!!!! EP - Pur !!!!!!! Super !!!!Lg Desiree :)

kyra: 22.07.2008 - 19:42
Hallo sash, dem kann ich mich nur anschliessen, super Bericht den ich mit viel Freude gelesen habe, viele, viele interessante und informative Bilder. Ja, so facht man die Vorfreude anderer EP-Fans(wie z.B.mich) auf den nächsten Besuch ordendlich an. Danke kyra Danke

Fisch: 22.07.2008 - 18:10
Vielen Dank für die ausführlichen Berichte und schönen Fotos.Ich bin auch der Auffassung, dass das Restaurant im Santa Isabell für Kinder nicht geeignet ist. Diese Erfahrung mussten wir auch machen. Ich denke mal,dass Kids in diesem Restaurant nicht unbedingt gewünscht sind. Hier geht es halt zu einem stattlichen Preis entsprechend gehobener und ruhiger zu. Für Erwachsene absolut empfehlenswert. Die Beschreibung der Dinnershow "Indonesia Malam" finde ich sehr gelungen. 5 Tage Europapark ist schon ein tolles Erlebnis.Nochmals: Bericht und Fotos spitze :-)


Zur Fanberichtübersicht