Alpenexpress

Österreich - Der Alpenexpress "Enzian" ist ein MACK Powered Coaster, der bereits seit 1984 seine Dienste im österreichischen Themenbereich verrichtet und damals unter dem Namen "Grottenblitz" eröffnet wurde. Es war die erste Achterbahn des Europa-Parks und wird mit einem motorgetriebenem Zug befahren. Dieser muss aber, dank eigenem Antrieb, nie über einen Lifthügel gezogen werden. Die sehr lange Station beherbergt unter anderem ein Modell des Ötzi und andere Reiseutensilien des frühen 20. Jahrhundert.

Nach dem Start geht es zunächst in eine Rechtskurve gefolgt von einer 450° Helix nach links. Hier fährt man an den Bäumen und der Fassade der alten Diamantenstadt vorbei. Ist die Helix abgeschlossen, beginnt der weitaus aufregendere Teil in der Diamantenhöhle. Vorbei an Minenarbeitern und gefährlichen Drachen folgt auch hier die Bahn einem Helixverlauf.

Kurz vor der Ausfahrt aus der Höhle passiert man noch ein feuriges Spektakel, bevor der Zug wieder Kurs Richtung Station nimmt.

Am 17. September 2015 eröffnete offiziell der Alpenexpress VR-Ride. Zuvor gab es bereits Testläufe.
Der Zug fährt seit der Einführung des VR-Ride immer 2 Runden. Zuvor absolvierte er an normalen Tagen 2 Mal die Strecke und bei geringen Wartezeiten mit wenigen, wartenden Parkbesuchern fuhr er auch eine dritte Runde.

Seit 2015 gibt es den Coastiality Film "Ed und Edda - Der Minenexpress". Zum Saisonstart 2017 kam der zweite Film "Sky Explorers" hinzu. Seit der Halloweenzeit 2017 steht als dritter Film "Schellen Ursli" zur Verfügung.

Aus dem "Alpenexpress VR-Ride" wurde zur Saison 2016 der "Alpenexpress Coastiality".

Ein Jahr später, zum Saisonstart 2017, wurde der Eingang vom "Alpenexpress Coastiality" verlegt. Er befindet sich nun auf der gleichen Seite wie der Eingang zum normalen Alpenexpress. Außerdem werden seitdem nicht mehr die ersten 5 Reihen für das Coastiality Erlebnis genutzt sondern die hinteren Reihen vom Zug. Somit können jetzt die kleinen Parkgäste wieder in ihrer heiß geliebten Lok fahren.


© Europa-Park

© Europa-Park

Das Angebot "Alpenexpress Coastiality" kann gegen eine kleine Gebühr genutzt werden. Man nimmt in den hinteren Wagen des Zuges mit einer VR-Brille Platz und erlebt ein VR-Ride-Abenteuer. Die Gebühr beträgt 2,00 EUR pro Person für eine Fahrt. Zur Auswahl stehen 3 verschiedene Filme (Ed und Edda - Der Minenexpress, Sky Explorers und Schellen-Ursli).

Tickets zur Nutzung des Angebots „Alpenexpress Coastiality“ sind an den folgenden Stationen erhältlich:
- Kasse direkt am Eingang des „Alpenexpress Coastiality“
- Direkt in der Coastiality App. Als Bonus wird beim Ticketkauf über die App das dazugehörige 360° Video in der Coastiality App kostenlos freigeschaltet.

Es ist nur ein eingeschränktes Kontingent an Fahrten pro Tag verfügbar!

Trailer "Coastiality - NEU im Europa-Park"
© Europa-Park

Infobox VR-Coaster

Something Big is Coming...#vrcoaster #augmented #thrill #ride #test

Posted by Europa-Park on Mittwoch, 13. Mai 2015
VR-Coaster ist eine von MackMedia mitentwickelte und patentierte Weltneuheit. Die Besucher einer Achterbahn fahren mit aufgesetzten Spezialbrillen und erleben so neben den tatsächlichen Bewegungen einer Achterbahnfahrt eine perfekt synchronisierte virtuelle Umgebung. Die kabellosen Brillen erlauben eine 360°-Rundumsicht, wobei die virtuelle Welt den realen Kopfbewegungen folgt.
Nähere Infos unter VR-coaster.com (in englischer Sprache)

Der "Alpenexpress Enzian" und zugleich "Alpenexpress Coastiality":
Die Attraktion am Eröffnungstag. (Zum Vergrößern anklicken, ca. 3MB)


Technische Daten
Eröffnet1984

Kapazität

1.050 Personen/h
Fahrzeit1:40 min
Geschwindigkeitca. 45 km/h
Anzahl der Züge1
Personen pro Zug38

Streckenlänge

ca. 250 m

Hersteller

Mack Rides

Wichtige Hinweise

  • Mindestalter: 4 Jahre

  • Mindestgröße: 1 m

  • Aus Sicherheitsgründen hat der Technische Überwachungsverein (TÜV) dem Europa-Park die Freigabe zur Beförderung von Menschen mit Gehbehinderungen und Blinden in dieser Achterbahn nicht gestattet!


Fotos