EPFans.info Sommerfantreffen 2015 vom 26. - 27.06.2015

Das 15. Sommerfantreffen. Im Vergleich zu den 40 Jahren des Europa-Park eigentlich eine Kleinigkeit. Aber dennoch wollten auch wir mit diesem Fantreffen die Tatsache feiern, dass sich schon seit 2001 treue Fans versammeln, um einen gemeinsamen Tag in Rust zu verbringen. War es beim ersten Treffen noch eine überschaubare 40er-Gruppe, so pendelt sich die Teilnehmerzahl bei den Treffen der letzten Jahre meist bei ca. 300 Personen ein.

275 Fans waren es auch im Juni 2015 wieder, die sich auf den Weg in die Ortenau gemacht haben.
Am Freitagnachmittag begann das organisierte Programm mit dem Check-In im "Salle Strasbourg", einem Konferenzraum im französischen Themenbereich. Wie viel 275 Teilnehmer sind, merkte man hier recht schnell, haben sich die Räumlichkeiten doch ziemlich zügig gefüllt...
Dennoch konnten wir mit dem Check-In an dieser Örtlichkeit gleich "zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen": Erstens konnten so interessierte EP-Fans mal einen Blick in den sonst verschlossenen 1. Stock der dortigen Gebäude werfen und zweitens, haben wir mit dem "Salle Strasbourg" einen Raum gefunden, der an diesem Wochenende noch nicht anderweitig belegt war! (Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum die Fantreffen die nächsten Jahre an einem vorab festgelegten Datum stattfinden werden!)

Bei der Anmeldung bekam jeder sein Namensschild und einen Programmzettel:

Programmablauf 15. Sommerfantreffen:

Das Stempeln der Namenskarten mit einer fortlaufenden Seriennummer hatte seinen guten Grund, doch dazu später mehr!

Nach dem Check-In hat sich die Gruppe gemeinsam die aktuelle Eis-Show im griechischen Themenbereich angeschaut und konnte nach Showende in aller Ruhe sitzenbleiben. Denn jetzt war beste Zeitpunkt gekommen, an dem Marco vom EPFans.info-Team die Teilnehmer gemeinsam begrüßen konnte.
Neben einigen allgemeinen Infos zum Programmablauf folgte gleich eine Überraschung: Von den 275 Fans mit ihren durchnummerierten Namenskarten wurden 50 Gewinner gezogen, die einen Sonder-Programmpunkt erleben durften: Am folgenden Samstagmorgen noch vor Parköffnung konnten diese eine Fahrt mit dem Prototypen des "VR-Coasters" erleben. (Auch hier schreiben wir nachher ausführlich, was das überhaupt bedeutet.)

Doch bevor wir zum Samstagprogramm kommen, war erst einmal der Freitagabend zu erleben! Vom Eis-Zelt ging es für die Gruppe zunächst auf die "Seebrücke" zwischen Eurosat und Eurotower. Dort perfekt positioniert, waren die Mitarbeiter des neu gestalteten Eurotower bereit, bei einer Fahrt einen "Zwischenhalt" auf halber Strecke einzulegen, so dass unser Fotograf Ralph einen perfekten Platz hatte um das Gruppenbild vom Freitagabend zu "knipsen":

Gruppenbild Freitagabend:
(zum Vergrößern anklicken, ca. 3,5 MB!)

Und dann ging es hoch hinaus zu den nächsten Programmpunkten: Hoch hinaus mit dem Euro-Tower in schwindelerregende Höhen und hoch hinaus mit der Eurosat-Achterbahn in den dunklen Weltraum ...
Doch halt! Dunkel? Nein. Eben nicht! Die ERT-Fahrten mit Eurosat fanden wieder auf vielfachen Wunsch der Fans nicht in der dunklen Eurosat-Kugel statt, sondern bei eingeschalteter Beleuchtung!
Diesen Programmpunkt hatten wir bei den vergangenen Treffen bereits schon angeboten, doch die Nachfrage war derart groß, dass auch beim Jubiläumstreffen wieder jede Schienenkurve durch das Licht von Halogen- und LED-Scheinwerfern sichtbar gemacht wurde. - Eine ganz andere Atmosphäre als im Tagesbetrieb!

Nach ca. 1 Stunde endete unsere "Extra-Ride-Time" bei den beiden Attraktionen und die Fans konnten den Abend im "Mille Fleurs" ausklingen lassen. Wir hatten mit dem EP vereinbart, dass das Restaurant exklusiv für die Fantreffen-Teilnehmer bis ca. 22.00 Uhr geöffnet hat.
Während dem Aufenthalt im Restaurant konnten auch interessierte Fans vorab einen Blick auf das neue Computerspiel "The mystery maze of Baltahsar castle" werfen. Herr Mundinger von Mack Media, der an der Erschaffung des Spiels mitgewirkt hatte, reichte ein "Tablet-PC" herum und hat die ersten Reaktionen sichtlich interessiert wahrgenommen.
Nach dem Essen und dem einen oder anderen Getränk war der erste Fantreffen-Tag offiziell auch schon wieder vorbei. Gerüchte-weise haben jedoch sowohl das Badische Weinfest im Schlosspark wie auch die Hotelbars noch den einen oder anderen Fan versorgen dürfen...


Fotos

Der zweite Tag begann für 50 Fans etwas früher als für die restliche Gruppe. Denn die glücklichen Gewinner, die am Freitag ausgelost wurden konnten ab 08.30 Uhr eine Neuheit testen, die bislang der Öffentlichkeit noch nicht angeboten wird: Eine Fahrt mit dem (bereits bekannten) Alpenexpress Enzian, früher auch Grottenblitz genannt. Die Fahrt an sich war nicht neu, wohl aber die Tatsache, dass die ersten drei Reihen der Bahn für sogenannte VR-Coaster-Fahrten reserviert waren.

Infobox VR-Coaster

Something Big is Coming...#vrcoaster #augmented #thrill #ride #test

Posted by Europa-Park on Mittwoch, 13. Mai 2015
VR-Coaster ist eine von MackMedia mitentwickelte und patentierte Weltneuheit. Die Besucher einer Achterbahn fahren mit aufgesetzten Spezialbrillen und erleben so neben den tatsächlichen Bewegungen einer Achterbahnfahrt eine perfekt synchronisierte virtuelle Umgebung. Die kabellosen Brillen erlauben eine 360°-Rundumsicht, wobei die virtuelle Welt den realen Kopfbewegungen folgt.
Nähere Infos unter VR-coaster.com (in englischer Sprache)

Alle anderen Fantreffen-Teilnehmer hatten etwas mehr Zeit am Samstagmorgen. Je nach Gruppeneinteilung traf man sich ab 10.15 Uhr im holländischen Themenbereich um von dort aus in kleineren Gruppen mit max. 30 Personen eine kurze Backstage-Führung mitzumachen. Frau Sina Krenz und Herr Tobias Mundinger führten die beiden Gruppen abwechselnd durch die Bereiche der Werkstätten, Lagerräume und Verwaltungsgebäude. Die EP-Fans zeigten sich hier sichtlich interessiert, so dass die Führung nach den Wünschen von Einigen gerne auch länger hätte dauern können. Aber um der Gruppengröße Rechnung zu tragen, haben wir eine ca. 30-minütige Tour ausgesucht, die je nach unterwegs gestellten Fragen auch ein paar Minuten länger dauern konnte...
(In Absprache mit dem Park haben wir uns darauf geeinigt, keine Fotos während der Tour zu machen, so dass nur einige Gruppenaufnahmen an zuvor vereinbarten Punkten entstanden)

Mit Beginn der letzten Globe-Vorstellung an diesem Tag versammelten wir uns dort um gemeinsam die Geburtstagsshow "Let`s celebrate" anzuschauen. Wie auch schon in der Eisshow am Tage zuvor nutzten wir das Globe-Theater um nach der Vorstellung sitzen zu bleiben und das Theater exklusiv für unsere Gesprächsrunde zu nutzen. Wir haben uns gefreut, dass auch in diesem Jahr wieder Gäste aus der Führungsetage des EP für Fragen der Fans und das Gespräch zur Verfügung standen:

Gesprächspartner Talkrunde 2015:
v.l.n.r.:
Miro Gronau, Parkleiter Operation & Service
Andreas Wurzer, Moderator EPFans.info
Michael Mack, Geschäftsführung Europa-Park
Steffen Kottkamp, Direktor Mack Creative

Für alle Fans, die nicht selbst am Treffen teilnehmen konnten und für alle Teilnehmer, die gerne nochmals nachschauen und -horchen wollen:
Hier die Aufzeichnung der Gesprächsrunde 2015:

Video Gesprächsrunde beim Fantreffen 2015:

Verbunden mit den Verabschiedung nach der Talkrunde gab es schließlich noch eine traurige Nachricht zu verkünden:
Miro Gronau, unser allseits geschätzter Parkleiter und Fantreffen-Freund seit über 10 Jahren wird seine Arbeit im Europa-Park zum Ende der Saison 2015 beenden und aus privaten Gründen wieder zurück in seine Heimat Nordrhein-Westfalen ziehen.
An dieser Stelle möchten wir uns im Namen aller Fans für die tolle freundschaftliche Betreuung in den vergangenen Jahren bedanken und wünschen alles nur erdenklich Gute für den neuen Start außerhalb des EP. Miro, du wirst uns fehlen!

Miro Gronau, Fantreffen 2003 und Fantreffen 2015:

Um die gedrückte Stimmung nach Miro Gronaus Abschiedsworten wieder etwas zu erheitern, hatte Frau Krenz noch eine gute Nachricht und eine Überraschung parat: Nach den erfolgreichen Fahrten mit dem VR-Coaster am Morgen war der Park bereit, den Alpenexpress Enzian auch über den Parkschluss hinaus noch weiter fahren zu lassen. So konnten neben den Gewinnern des Morgens noch alle anderen, interessierten Fans eine Runde mit VR-Brillen drehen. Die damit verbundene Wartezeit nahmen einige doch gern ein Kauf und freuten sich über dieses "Zusatzbonbon" zum Abschluss des Treffens.

Zum Schluss möchten wir neben den obligatorischen Dankesworten an die Verantwortlichen des Parks noch ein Dankeschön an die teilnehmenden Fans aussprechen:
Durch das Interesse an den Fantreffen und der zahlreichen Teilnahme ist dieser Programmpunkt auf auf die nächsten Jahre hin gesichert. Damit verbunden möchten wir auch noch auf die vielen Fragen eingehen, die uns gestellt wurden, was die Teilnahmegebühr von 10 Euro anbelangt:
Wir erlauben uns, einen kleinen Teil hiervon für unsere eigenen Unkosten zu nehmen. Obwohl uns der Park freundlicherweise unterstützt, kommen doch einige Kosten zusammen, die mit der Organisation der Fantreffen (Namensschilder, Gastgeschenke, etc) und dem Betrieb der Internetpräsenz www.epfans.info anfallen.
Der Rest bekommt der EP für seine Arbeit, die mit einem Fantreffen verbunden ist. Schließlich sind einige Parkmitarbeiter schon wochenlang im Vorfeld des Treffen mit der Organisation beschäftigt. Und auch beim Treffen selbst darf nicht vergessen werden, wie viele Angestellte eine "Zusatzschicht" einlegen, nur damit eine Achterbahn eine Stunde früher öffnet oder z.B.: ein Restaurant 3 Stunden später schließt.
Würden uns die Verantwortlichen des Parks und die Familie Mack bei den Fantreffen nicht sehr großzügig entgegenkommen, sondern die Veranstaltung nach den gültigen "Confertainment-Tarifen" abrechnen, kämen wir auf eine Teilnahmegebühr von DEUTLICH über 10 Euro pro Fan! Unter diesem Hintergrund sind wir der Meinung dass unser angesetzter Betrag durchaus vertretbar ist.

An dieser Stelle möchten wir auch schon wieder für das nächste Winter-Fantreffen einladen:
Getreu unserem zweijährigen Turnus findet das nächste Treffen am Wochenende 28./29.11.2015 statt. Wie bei der Gesprächsrunde deutlich wurde, ist die Mehrheit der Fans für ein Treffen, das über zwei Tage verteilt ist.
Dem Wunsch wollen wir nachkommen und planen deshalb wieder für Freitagabend/Samstag.

Und noch ein allerletztes Wort an die Teilnehmer: Wir werden in den nächsten Tagen nochmals Emails an die Anmelde-Adressen schicken mit einer Umfrage zu den VR-Brillen sowie einem Link zu den gesamten Eurosat und VR-Coaster-ERT-Aufnahmen.

Fotos

Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können!