epfans.info - Fanbericht - Batter than American-ein tag voller Pannen

Fanbericht von g-force-junkey

Batter than American-ein tag voller Pannen

Datum: 08.05.2009
Ersteller: g-force-junkey
Weitere Personen: Zwei Freunde

Hallo leute,
nach dem wir wirklich jeden Aufbauschritt der Blue fire verfolgt haben und sämtliche Planung bezüglich ferien gemacht hatten, war es soweit. 8.Mai: EUROPAPARK wir kommen.
Scon sehr fürh morgens um 6.00Uhr machten wir uns auf die 2-stündige fahrt nach Rust. Der Wetterbericht versprach schlechtes Wetter: Regen, Wind, Gewitter. So sah es dann auch aus verregnete Stra?en wohin man auch schaute. Doch in Freiburg schien die Sonne und auch als wir dann endlich wieder die silbern glänzende Kuppel der Silver Star sahen war das Europaparkfieber ausgebrochen. Es war dann 8.00 Uhr als wir ganz vorne parkten. Nur 5 weitere Autos waren da. Also kauften wir unsere Karten und warteten in der Deutschen Allee am Tor. Verwundert schauten wir nach hinten...es füllte sich sehr sehr schnell obwohl Freitag war 8.30 Uhr und kein Land in europa ferien hatte. Dann erfuhren wir was los war! Tag des Sieges offizieler Feiertag in Frankreich. Das hat dan kurz gefrustet aber wir wussten noch nicht wie viel los sein wird. Als dann pünktlich um 9.00Uhr as Tor geöffnet wurde ging es los.
Ab zum Poseidon. Wir waren also die allerersten auf der Bahn. leider gab es eine Panne und auf dem Zweiten Lifthill blieben wir dann 5 minuten stehen. Sah aber ganz lustig aus wie dann mindestens 10 Boote vor dem Lifthill im Wasserkanal warteten. Poseidon war wie immer witzig spritzig und ist einfach ein Muss im Europapark. Danach ging es dann sofort zur Euro-mir. Schon nach drei Minuten sa?en wir in einer der Gondeln. Also meiner Meinung nach ist die Euro-mir einer der Weniger aufregenden Achterbahnen aber trotzdem gehört sie dazu. Nach der leichten Enttäuschung ging es dann weiter zum Highlight: Blue Fire megacoaster. Das anstehen ist anfangs sehr aufregend da die Warteschlange unter den Schienen verläuft. Nach ca. 20 minuten war es dann soweit. ?brigens muss man sagen das die Thematisierung sehr gut gelungen ist ganz Europapark-like sah alles wunderbar aus. Das Warten lohnte sich absolout. Der Abschuss war toll (Puls von 115). Ab dann nur noch die Hände oben. Wirklich Action pur. Da ich schon mal in amerika in einem Six Flags park war und da alles ausprobiert habe kann ich sagen. BETTER THAN AMERICAN bzw. zumindest gleich gut. Die blue fire kann mit den amerikanischen Coastern absolout mithalten. Die heart-line-roll ist das absoloute Highlight während der fahrt. Der Abschuss ist angenehm. Der Looping ist wie man weis nicht das Beste aber wenn man nach unten schaut hat man einen klasse blick in die tiefe. Riesen kompliment an den Europapark und an Mack rides. Klasse Achterbahn, mit Adrenalin-Garantie. Nach der Aufregung gingen wir es dann etwas langsamer an. In der Warteschlange der Tiroler Wildwasserbahn noch schnell den daheim gebliebenen von der blue fire berichtet ging es auch schon nach 5 minuten los. Schöne bahn:-)
Als nächstes wollten wir dann zum Silver star auf dem weg dorthin sahen wir die Ausma?e des Feiertages in Frankreich. KOMPLETT VOLL. Da es 10 Uhr war sind alle Gäste am Eurosat und Silver star gestanden. Frust machte sich bei meinen Freunden breit bei anstehzeiten von 1. Stunde an Eurosat und Silverstar. Wir verzogen uns in ein paar andere Attraktionen bei denen wir nicht viel anstehen mussten. Das 4-D-kino mit neuem Film war ganz nett. Besonders schön fand ich den Schaum der dann als Schnee von der Decke kam. Ich fand den letzten Film zwar besser als Sammy´s gro?e abenteuer aber das 4-D-Kino ist immer noch einen Besuch wert. Danach die DInofahrt, Abenteuer Atlantis und Piraten in Batavia. Dann war es wieder Zeit für Aktion. Die Vorgegebene Wartezeit am Eurosat von 45 minuten erwies sich als kürzer und schon nach 19 minuten ging die Fahrt los. Eurosat ist super macht einfach spass ein richtiger Klassiker ders in sich hat. Danach dann Silver Star. Aus den erwarteten 60 minuten wurden dann 38 minuten. Super!!! Einfach nur eine Hammerbahn und das anstehen wirklich wert. Danach war aller frust weg gefahren. Also sind wir nochmal zurück zu Blue Fire. Anstehen ohne ende. In der Mitte ungefähr kam es dann zum SuperGAU. Ein bisschen regen Blitz Donner mehr Regen...und die Züge fuhren leer und dann gar nicht mehr. Manche haben dann die Warteschlange verlassen obwohl sie schon 1 stunde warteten. Hätten sie sich mal umgeschaut! Keine Achterbah lief mehr. Nach dem das Unwetter vorüber war ging es weiter. Nach 1h 50min waren wir wieder dran. Das warten war vergessen einfach super die Bahn. So neigte sich der Tag dem ende zu und der Park wurde langsam weider leerer. Die meisten Franzosen verliesen den park gegen 17.00 Uhr. Also nochmal zum Silver Star diesesmal ertse Reihe. ALs noch ca. 15 Leute vor uns waren nochmal Gewitter wieder 20 minuten länger gewartet. Aber hatte was entspannendes an sich als sich alle im Bahnhof der Silver Star hingesetzt haben. Hätte gerne noch mit ein paar Franzosen gequatscht...kann aber kein französisch. Nach insgesamt 1 Stunde ging es im nieselregen los. Coole Sache bei Regen, tut zwar ein bisschen weh aber hat was. Dann nochmal Eurosat. Zum Glück hatte der Park länger offen nämlich bis 19.30. So konnten wir tatsächlich nochmal 4 Runden Silver Star fahren. 2 mal davon erste Reihe. Gegen 19.30 durften wir dann nicht mehr anstehen. Noch am Poseidon geschaut...zu...eurosat...zu..Geisterbahn...zu. Aber der Tag war lang und wir waren ziemlich KO. Wir machten ja nicht mal eine Mittagspause:-). Zu frieden holten wir noch ein paar Flyer. Am Auto dann die ?berraschung: Licht brennen lassen. SUPER! Baterie leer! Um uns nur Franzosen und wie macht man einem Franzosen klar das wir Starthilfe brauchen ohne auch nur ein Wort französisch zu sprechen. Wir versuchten es einige male mit unserem pseudo-Französisch. Dies erwies sich als sehr lustig da uns wirklich niemand verstand. Also ab zum Häuschen vom Parkwärter. Der gab uns dann gleich ein Starthilfekabel. Mit dem klappte es dann auch gleich und ein netter Franzose gab uns Starthilfe und wir konnten die Heimreise antreten. Noch kurz zum Restaurant mit dem gelben M und dann nach Hause.
FAZIT: Wirklich ein wunderbarer Tag. Eigentlich voller kleinen Katastrophen: 3 mal sind die Achterbahnen stehen geblieben, PArk war voll, Licht brennen lassen und so weiter. Trotzdem war der tag insgesamt einfach nur super klasse und hat sehr viel spass gemacht. Und so ein Tag hab ich auch jedem französischen Gast gegönnt. Der Europapark ist nach wie vor mein Favorit. Er beitet alles. Auch der Eintrittspreis ist gerechtfertigt was hier geboten wird echt super. Es war schon sehr blöd das wir die Feiertage nicht berücksichtigt hatten aber das passiert halt. Hab eigentlich nur 3 deutsche Sätze gehört ansonsten nur französisch. Dass war dann schon etwas seltsam. Unser Europapark ist und bleibt eine Sensation und ich freu mich schon aufs nächste mal.

Sorry nur sehr wenig Bilder. Hatte einfach keine Zeit und nachdem die Kamera den geist aufgegeben hat musste halt das Handy herhalten.

Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht


Zur Fanberichtübersicht