epfans.info - Fanbericht - THN zum Zweiten

Fanbericht von Krabbler

THN zum Zweiten

Datum: 24.10.2009
Ersteller: Krabbler
Weitere Personen:

Noch völlig im Rausch des THN-Besuches vom 11.10. fuhr ich am Sa, 24.10.09 wieder in den EP. Ich hatte diese Karte von Freunden zum Geburtstag geschenk bekommen, also fuhren auch alle mit. Wir waren insgesamt 8 Personen. Nachdem ich ihnen das Jahr über von den THN vom letzten Jahr vorgeschwärmt hatte mussten sie nun dran glauben. :-)

Der Nachteil an diesem Datum war, dass es der erste Tag der Halloweenwoche, der erste Tag der Mysteria-Show und Beginn der Herbstferien war, war wir auch gleich bei der Ankufnt im Park bemerkten. Also schlenderten wir erstmal durch den Park.

Der wundervoll mit Liebe dekorierte Park kam bei allen super an. Wir hatten usn mit immens langen Anstehzeiten wie im Sommer abgefunden und somit war auch der Eurosat in der Halloweenversion sehenswert. Als Vorbereitung für die THN stellten wir uns dann bei Tortuga an. Alle waren begeistert.
Nun war die Blue Fire an der Reihe, die alle ausser mir und meiner Freudin noch nicht gefahren waren. Nach 75Minuten Anstehzeit und immer wiederkehrenden So?gebeten zum Himmel aller anderen war es soweit. Meep meep meep meep meep meep meep meep meep meep -> Abschuss. Schon nach dem ersten kleinen Zwischenstop auf der ersten Bremse hörte ich in der Reihe vor mir von einem meiner Freunde ein "Das ist geil!". In dem Moment war klar, das dies nicht die letzte Fahrt war....leider aber an diesem Tag aufgrund der langen Anstehzeiten.
Wir fuhren dann noch ein paar andere Attraktionen wie Vindjammer und das Geisterschloss und natürlich der Silver Star bei Nacht. Leider entging uns das 4D-Kino, was sehr schade war, aber dafür konnten wir uns beide Paraden anschauen und auch hier hatte der Ohrwurm von "This is Halloween" wieder zugeschlagen. Es ging den meisten einfach nicht mehr aus den Köpfen.

Nur war es Zeit für Mysteria. Ich kannte keine der bisherigen Vorgängershows und muss sagen, dass sie mir gefallen hat wenn auch nur bedingt. Es ist zwar schön, dass hier das ganze Technik-Arsenal aufgefahren wurde, aber es war einfach zuviel. Licht, Laser, Feuerwerk, Wasser, Feuer, Tanz, Akrobatik, Gesang -> Reizüberflutung. Die Story ging dadurch etwas unter. Der Live-Gesang der eigentlichen Darsteller des Musicals Onboard war gut. Besonders hervorzuheben ist hier die Intonation von "He's been waiting for the storm" welche mir sehr gut gefallen hat, da es mir dieses Lied sehr angetan hat. Ich höre in den letzten Wochen nichts anderes mehr und selbst mein Handy meldet sich so. :-)
Wie Marc Terenzi sich in diese Show integrieren wird war mir ein Rätsel. Ich wurde positiv überrascht. Die Darbietung von "Are You afraid of the Marc (Dark)" :-) als Soul Collector zusammen mit seinen Sins fand ich sehr passend. Was aber absolut nicht geht ist, das Ganze als Playback zu machen. Alle anderen hatten live gesungen. Aber ich denke mal es werden wohl triftige Gründe dafür gewesen sein.

Nun war es soweit, die THN standen an.....im wahrsten Sinne des Wortes. Das war es nämlich was allen an diesem Abend die Laune vermiest hatte: Anstehen. Dieses Thema wurde letzte Woche im EP-Board derma?en ausgetreten (auch von mir), sodass ich hier nicht mehr gro? darauf eingehen möchte.
Fakt ist: Es war zu voll, sodass keine richtige Gruselstimmung aufkommen konnte, dadurch wurde aber ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Dies hätte ich als EP-Fan vorhersehen können, dass es so voll wird, dachte aber, dass die THN damit besser umgehen. Vieles muss organisatorisch für das nächste Jahr dringend übearbeitet werden. Die Hauptmazes dürfen nicht so nahe beieinander sein, die Ausgänge dürfen nicht in der gleichen Halle müden und auf jeden Fall müssen die Besucher informiert werden, besonders darüber, dass die Mazes Pause machen und wann und wie lange. Dann wäre vieles kein Problem gewesen.
Gefrustet hatten wir trotzdem noch Rosie und Asylum im Schnellverfahren durchgemacht (maan wurde durchgescheucht), was dadurch nur halb so schön war und viele Effekte wie z.b. die Entführung am Anfang des Asylum einfach unterging. Und auch ab und zu mal einen Erschrecker in den Scarezones hatten wir entdeckt nach dehnen man aufgrund der Menschenmassen regelrecht suchen musste.

Am letzten Tag der THN war ich nochmal bei den THN weil ich dieses Erlebnis hier so nicht stehen lassen wollte. Aber das ist ein anderer Bericht. :-)

Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht


Zur Fanberichtübersicht