epfans.info - Fanbericht - Ein tolles Wochenende

Fanbericht von silvieblue

Ein tolles Wochenende

Datum: 11.06.2010 - 13.06.2010
Ersteller: silvieblue
Weitere Personen: Micha und Manu

Hallo, auch ich habe es nach langer Zeit geschafft mich hier anzumelden und Euch einen Eindruck von unserem letzten Parkbesuch zu verschaffen.
Am 11.6. ging es um 8.45Uhr in Nürnberg los. Nach Starkregen und 14 KM Stau bei Sinsheim kamen wir um 12.30Uhr in unserer neuen Ferienwohnung an. Nach kurzem einchecken ging es gleich weiter zum Park um dort unsere 2 Tages Pässe zuholen. Es war sehr wenig los und somit konnten wir gleich starten. Es war wieder einmal wie Heimkommen sobald ich die Schwelle zum Park übertrete fühle ich mich wie Zuhause auch wenn viele das nicht verstehen können . Ich kann da komplett abschalten und genie?e die Gerüche, die Geräusche, alles ist sehr vertraut. Dann gings zum SilverStar, die Treppen rauf und schon rein in den Anstellbereich. Da merkte man schon, es sind keine Ferien... Auf alle Fälle weiter zur Poseidon, einmal nass spritzen, was bei dem traumhaften Wetter nicht wirklich schlimm war. Es war strahlend blauer Himmel und Sonne pur. Es wurden an diesem Tag auch von vielen Leuten die Splash.Zones genutzt, man sah viele sehr nasse Leute!
Das warten war nicht wirklich schlimm, jedoch war die Luft in dem Tunnel bei der Poseidon sehr stickig.
Anschlie?end zur Kassandra, einmal drehen lassen und die ?seltsamen? Gefühle die sich im Bauch ausbreiten genie?en.
Weiter auf die andere Seite, ins Geisterschlo?, war klasse wie immer, nur etwas nervig weil einige Franzosen im ?Aufzug? ihr Le Bleu Lied angestimmt haben was die Stimmung etwas runterbrachte.
Danach sind wir weiter Richtung England, einige Bilder für die Kids machen die diesmal nicht dabei waren. Wir haben die Blumen und die sommerliche Atmosphäre sehr genossen da wir die letzten male immer im Oktober zu Halloween und den THN im Park waren. Es sind beides grundverschiedene Aufmachungen und Stimmungen die verbreitet werden; aufgrund der Dekoration, der Bepflanzung etc. Die Gärtner haben wirklich wieder alles gegeben um den Park perfekt zu gestalten, ein riesen Lob. Auch Danke an die vielen flei?igen Menschen die den ganzen Tag durch den Park laufen und alles wieder säubern und jeden noch so kleinen Fitzel aufheben. Ohne diese Leute würde es stellenweise ganz schön übel aussehen, wenn man manche Besucher so beobachtet... Na ja ein leidiges Thema.
Die Piraten haben wir auch besucht und die neuen Figuren bestaunt. Sehen echt klasse aus.
Dann ging es nach Island um Whale Adventure zu sehen. Wir haben ja die Bilder schon immer angeschaut, aber da wirklich davor zu stehen ist schon was ganz anderes. So viel liebe zum Detail, wahnsinn, es stimmt einfach alles auf den Punkt. Gefahren sind wir nicht wir haben lieber die anderen beobachtet, die versucht haben die Leute au?erhalb zu beschie?en.
War sehr lustig, was man da alles gesehen hat, junge Männer nur mit kurzen Hosen bekleidet, pitschenass die sich hei?e Duelle lieferten. Eine Frau die sich ihr T-Shirt auszog um nicht noch mehr nass zu werden dann nur mit dem WEISSEN!!!!!!!!! BH und Short auf dem Boot. Sie versuchte sich dann zu verstecken war aber freilich nur ?Freiwild? für alle an den Au?enkanonen. Oder andere die trotz der Temperaturen im Regen Cape auf dem Boot sa?en und versuchten nicht nass zu werden.
Kann man echt auch gut eine Wartezeit überbrücken, da ist immer was los.
Da ich teilweise alleine fahren mu? da mein Mann einige Bahnen nicht fahren kann ,war das eine gute Alternative, Soweit so gut, bei Bluefire war es klasse dank der Singellane, in 15 Minuten konnte ich 2x fahren, da ich teilweise wirklich durchlaufen konnte. Leider war das am Samstag nicht mehr der Fall da diese Reihe von einigen ?Missbraucht? wurde. Es waren ganze Gruppen, die sich trotzdem an der Reihe angestellt haben. Dadurch hat es bei der Singellane teilweise fast so lange gedauert wie normal. Schade drum das solche ?Extras? für Allein-Fahrer ausgenutzt werden, aber gut, solche Leute wird es immer geben.
Genie?en konnte ich Fahrten trotzdem, auch die Reihe 1 war drin!!!!
Bei Atlantika standen wir auch kaum an und konnten bei der Auffahrt auf den Hügel und oben angekommen das Storchennest auf dem Santa Isabell begutachten. Der kleine Storch sa? im Nest und hat gewartet bis der Papa mit einem riesigen Fisch angeflogen kam. War ganz niedlich zu sehen!
Es folgten Wildwasserbahn, Alpenexpress und Euromir, Eurosat und Atlantis.
Sehr bliebt war auch die Wasserbomben Anlage, da wurden gerne auch mal Bomben nach au?en gerollt, die dann missbraucht wurden. Es tat aber auch echt gut bei den Temperaturen.
Gegen Abend sind wir zum Matterhorn Blitz, wo wir eigentlich durchlaufen konnten. Im Wagen vor uns und hinter uns waren Schweizer, die waren sehr lustig. Hat auch der nette Herr vom Blitz bemerkt und seine Sprüche gemacht. Nachdem wir wieder im Bahnhof waren lies er uns gleich noch mal fahren und nachdem wir mit dem Aufzug oben waren ging es nicht weiter. Die Schweizer machten ihre Sprüche bis wir plötzlich wieder nach unten fuhren. Wir haben uns kaputt gelacht, der Einweiser hatte seinen Spa? mit uns. Als ich dann um 17.55 Silver Star fuhr waren wir der vorletzte Zug und wir konnten sogar 2 Runden fahren, ein sehr gelungener Abschlu?.
Weiter ging es dann ins Camp Resort; dort war das Western Festival. Wir hatten das Resort bisher auch nur in berichten gesehen, aber das ist der Hammer. So toll aufgebaut. Alles perfekt gemacht, von den Gebäuden über die Deko, selbst die Getränke-Automaten sind liebevoll im Western Style gehalten. Top! Echt nur zu empfehlen, und wir werden sicherlich nächstes mal in einem der Blockhäuser wohnen , das sieht so klasse aus.
Das Festival war auf dem hinteren Teil aufgebaut, mit Feuer, Western Band, Tänzen, Barbecue, Pfeil schie?en für die Kids, Indianer Häuptling und Mulis.
Zum essen sind wir in den Saloon, der Hammer, wir hatten einen Gigant Burger und Ribs. Super lecker und auch nicht wirklich teuer. Der Cowboy mit seiner Gitarre verbreitete trotz der wenigen Besucher zu diesem Zeitpunkt eine sehr gemütliche und lustige Stimmung.
Am nächsten Tag standen wir mit vielen anderen um 8.45 Uhr vor dem Tor und warteten sehnsüchtig auf Einlass. Zu dem Zeitpunkt hatten wir leichten Regen und etwas kühlere Temperaturen. Pünktlich ging es los. Gleich wieder zum Silver Star, gleich mal 2 Runden gefahren,. Allerdings merkte man schon das es voller wurde.
Dann haben wir wieder unsere Runde gedreht, diesmal machten wir mal wieder eine Rundfahrt mit der Monorail die neue Strecke begutachten. Und dann eine Runde mit der schönen gemütlichen Eisenbahn.
In der Sports Arena gab es natürlich für die Freunde des runden Leders auch die Möglichkeit Fussball zu gucken was auch angenommen wurde. Ist ne gute Idee das anzubieten, kann man notfalls mal den/die ein oder anderen ?parken? J
Nachdem wir Atlantika gefahren sind hatten wir erstmals die Möglichkeit uns das tolle Schiff des Atlantika Anstellbereiches genauer anzusehen. Die Treppe zur Magellan Bar war erstmals wie wir da waren offen und wir konnten das Schiff entern. Man hat von ganz oben eine schöne Aussicht und kann sehr gemütlich dort sitzen! Haben wir dann gleich für eine kleine Rast genutzt.
Am Nachmittag schauten wir uns dann die tolle Show der Turmspringer an. Der Wahnsinn was die machen. Teilweise zu 4. in ein nicht wirklich tiefes und gro?es Becken zu springen aus bis zu 15 Metern Höhe, war schon beeindruckend. Mu? man sich wirklich ansehen!
Von dem Schiffsdeck aus hat man eine ganz tolle Sicht wenn das Tor offen ist natürlich!
Wie erwähnt war es bei Blue Fire diesmal nicht ganz so flott, es hielt sich trotz der vielen Menschen die den Park an diesem Tag besuchten doch sehr in Grenzen mit den Wartezeiten.
Maximal 45 Minuten bei den Gro?-Bahnen.
Am Mittag riss der Himmel wie vorhergesagt dann auf und die Sonne kam wieder mit voller Wucht. Da hatten die Wasserattraktionen gleich wieder mehr Zulauf. Leider hatte die Poseidon an diesem Tag einen Technischen Defekt und lief für ca. 1 ½ Stunden nicht. Dank der flei?igen Monteure ging der Spa? aber dann weiter.
Der Park hatte bis 19 Uhr offen und wir genossen es bis zur letzten Minute.
Danach gingen wir wie immer in unsere Pizzeria und lie?en uns die Pizza schmecken.
Zum Abschlu? gingen wir dann noch in die Colloseo Bar. Am Eingang des Hotels empfingen uns 2 riesige Fu?ballschuhe, die sahen toll aus. Im Innenhof war eine gro?e Leinwand aufgebaut und da sa?en viele Leute zum Fu?ball gucken. Es gab Stände mit Bratwürsten, Bier und sonstigen Leckereien. In der Bar hatten wie auch den Beamer angeworfen und wir sa?en zum ersten mal auf der Terrasse und genossen dort unsere leckeren Cocktails. Dort klang der Tag mit einem schönen Sonnenuntergang aus!
Alles in allem hatten wir 2 wundervolle Tage inklusive einem tollen Hochzeitstag am 12.6. !!
Das Wetter war klasse, der Park wunderschön bepflanzt und gepflegt, die Leute wie immer supernett, das Essen sehr lecker, und die ganzen Attraktionen natürlich der Hammer.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch und hoffen Euch hat unser Bericht gefallen und ihr konnten ein paar unserer Eindrücke mitnehmen.
bis bald und liebe Grü?e
Michael und Manuela Mack



Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht

TinaSonnenblume: 24.06.2010 - 22:35
Danke für den tollen Bericht inkl wunderbarer Fotos. Wir waren erst kürzlich dort und Dein Bericht und die Eindrücke haben unseren Aufenthalt noch einmal augefrischt. Super, Ihr habt noch mehr Verbindungen zum EP- Ihr tragt den gleichen Namen wie die Betreiberfamilie. LG Tina


Zur Fanberichtübersicht