epfans.info - Fanbericht - Europa-Park| September 2010

Fanbericht von Rufus1971

Europa-Park| September 2010

Datum: 31.08.2010 - 02.09.2010
Ersteller: Rufus1971
Weitere Personen: eduard-rost, scala

Tag 1

Angefangen hat das ganze ?bel am Montag morgen um 8:00h als mein Wecker klingelte, ab ins Bad,
runter zu Mutter und auf Kellen´s gewartet! Währendessen meine Mutter wie ein aufgescheuchtes
Huhn durch die Wohnung eierte, klingelte es und da waren sie, die Kellen´s samt Transporter!
Schnell ein Brötchen in den Hals geschoben, den sinnflutartigen Regengüssen getrotzt und die Möbel
alla "Tetris" ins Auto gestopft!

Mit dem Satz: ,,Klappe zu Affe tot", verlie?en wir Mönchengladbach Richtung Autobahn,
welche wegen ?berflutung gesperrt war! Gut, dass wir "Uschi" dabei hatten,
sie wollte uns auf den rechten Weg bringen... Zwei Runden hier rum, drei Runden hier rum,
verlie?en wir Mönchengladbach nach sage und schreibe 25 Minuten.
Da wir ja einen Sprinter hatten, was Markus den ganzen Tag noch Freude bereitete,
schalteten wir das Radio ein und hörten: Mary Roos - Wir fahrn Achterbahn.

In Stolberg angekommen, brachten wir die Anbauwand samt Couch und Sessel in das Wohnparadies!
Nach ein paar mal Möbelrücken, fanden alle Stücke ihren Platz.
--------------------------------------------------------------------------------


Tag 2

Widermal früh aufstehen, hie? es auch wieder am Dienstag, um 2:30h machten wir uns auf nach Rust.
Nach einem kurzen Frühstücks- und Tankstop in Wonnegau erreichten wir gegen 7.30 h die
Ferienwohnung Maria Sigg. Diese begrü?te uns und übergab uns den Schlüsser der FeWo.
Leider konnten wir diese erst gegen Abend beziehen. Natürlich gingen wir sofort zum EP.
Nach einer kurzen Wartezeit betraten wir die deutsche Allee.

Wir entschlossen uns den Tag ruhig und entspannt angehen zu lassen, was wir auch taten.
Da am dritten Tag Sven zu uns sto?en sollte, sahen wir uns verpflichtet, ihn per SMS stets auf
dem Laufenden zu halten.Er freute sich wie ein kleines Kind, was man an den vielen SMS und Anrufen merkte.
Für uns hie? es erstmal das Geisterschloss auf auf neue Bewohner zu erkunden. Und siehe da:
Es gab wieder ein paar Nettigkeiten, wie die 3 Büsten die jetzt auch als Minis im Eingangsbereich stehen.
Eine neue Figur zwischen elektrischem Stuhl und der seit April neuen Figur neben dem Labor gab es auch zu entdecken,
es soll wohl eine Art Mönch sein.

Wir besuchten ebenfalls das Historama, welches Claudia so gar nicht gefiel. Zwar fand sie die Ausstellung alter EP-Dinge interessant und faszinierend und sah sich schon ihre vielen Exponate im PHL zur Schau stellen vor dunkelroten Wänden.
Jedoch war die Show einfach nur unübersichtlich, da von links und rechts EP-Artisten und ein Schaffner dauernd redeten, jedoch nicht im Dialog. Eine kurze Zeitreise, vieles auch von heute. (fast überwiegend) Dann fuhren noch alte Karussells aus der ehemaligen Ausstellung hoch, ein paar Laser. Das war´s.
--------------------------------------------------------------------------------


Tag 3

Heute war es soweit, wir wollten Brötchen zum Frühstück, Markus hatte sich extra auf den weiten Weg gemacht
und kam mit dem Ergebnis zurück: Die Bäckerei Lang hat Mittwochs geschlossen!
Nun war der Zeitpunkt gekommen an dem mein iPhone klingelte und Sven voller Vorfreude ins Handy plapperte, dass er bald da sei!
Wir freuten uns wie Bolle und machten uns auf den Weg zum Park, wo in Spanien schon Sven samt Mutter (Isolde) auf uns wartete.
Nach einer kurzen und freundlichen Begrü?ung folgte für Markus, Sven und mich die erste Blue Fire-Fahrt, währenddessen Claudia und Isolde ein fröhliches Kaffee-Kränzchen veranstalteten!

Zur Freude stelle Sven fest, dass der Park wiedermals bis 20 h geöffnet hatte, sodass wir beruhigt
essen gehen konnten. Es gab Schnitzel bzw. Cordon bleu sowie eine Gulaschsuppe für usser Isöldsche :yeah:
Nun nahm der Tag seinen Lauf, mit ständig steigender Stimmung, doch leider folgte schnell der Parkschluss
und wir mussten nach einer Runde Panoramabahn den Park verlassen.
--------------------------------------------------------------------------------



Tag 4

Bezahlt, ausgecheckt, gegessen und mit Sven telefoniert, gings frisch wie immer in den Park.
Wir trafen uns wieder mit Sven und Isolde an ca. der selben stelle wie am Tag zuvor und drehten
erstmal eine Runde Alpen-Enzian-Express. Diese Fahrt war jedoch wesentlich angenehmer als die vom Tag zuvor,
da sa?en Markus und ich nähmlich zusammen in einem Wagen! Danach hatte ich Rücken, Kniee, Kopf, Hüfte, Fü?e, Alles?
Ich machte mir während der Fahrt, neben meines schreiens schon ernsthaft Gedanken, wie ich den Herren von der Schlosserei erkläre wie wir in diesen Wagen gekommen sind! Oder noch viel wichtiger, wie sie uns dort wieder freischwei?en wollten!
Gegen ca. 13 h hie? es Abschied nehmen von Isolde und Sven, die uns unseren Besuch doch sehr versü?t haben!
--------------------------------------------------------------------------------

Zu erwähnen sei noch, dass das mein schönster EP-Besuch war!
©eduard-rost,©scala,©Rufus1971

Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht

Reisebraut: 07.09.2010 - 07:42
Hallo, Rufus! Netter, amüsanter Bericht und sehr schöne Fotos. Der Park hat eben so viele schöne Fleckchen!


Zur Fanberichtübersicht