Niederlande

Donnernde Kanonen, wilde Piraten und tropische Höhlen - Willkommen in der ehemaligen Niederländisch-Ostindischen Kolonie Batavia. Keine Angst. Du bist hier nicht verkehrt. Die Rede ist hier von der Hauptattraktion im holländischen Teil des Europa-Park: Den "Piraten in Batavia". Doch es geht hier nicht nur hoch her.

Stilechte Gebäude im typischen Holz-Klinker-Stil aus verschiedenen Stilepochen sind hier ebenso zu finden wie eine verrückte Fahrt in einer Kaffeetasse. Die Rede ist von der Fahrattraktion Koffiekopjes, einem Karussell in Form von Kaffeetassen - im typischen Delfter Blau gehalten.

Und rund um den holländischen Marktplatz findet man noch mehr typisches aus dieser Region: die typische Windmühle, ein mittelalterlicher Rundturm und viele Fahrgeschäfte für die kleinsten Besucher des Parks. Der Rote Baron oder der fliegende Holländer - also hinein ins Vergnügen.

In der Saison 2016 wurden einige Gebäude (Friethuys und Molencafé) neugestaltet. Im Zuge dieser Veränderungen wurde auch der Pumpbrunnen vor dem Molencafé ergänzend installiert. Hierfür mussten 3 Fahnenmaste weichen.

Nach dem Großbrand vom 26.05.2018 bleiben Teile des Themenbereiches bis auf weiteres geschlossen. Die Hauptattraktion "Piraten in Batavia" wurde leider komplett zerstört.

Benedikt Weber auf Entdeckungsreise in den Niederlanden - Europa-Park JUNIOR CLUB
© Europa-Park 2016

Attraktionen
Ballpool
Böcklinkapelle
Der fliegende Holländer
Koffiekopjes / Griezelkopjes
Luftkissenhaus
Mini-Scooter
Piraten in Batavia
Roter Baron
Wackelbrücke mit Wendelrutsche
Windmühle
Shows
Kinder-Musical
Bamboe Baai

Gastronomie
Bamboe Baai Restaurant
Molencafé
Friethuys
Shopping
Candy Copje
Strandgoed

Service
Toiletten Niederlande

Insider-Tipp
Im Abenteuerrestaurant "Bamboe Baai" konnten bis zum 26.05.2018 leckere Köstlichkeiten aus dem Wok genossen und der Piratenfahrt zugesehen werden.


Fotos