Panoramabahn und Bahnhöfe

Die Panorama-Eisenbahn stammt von der Firma Chance-Rides. Man kann mit ihr eine Rundfahrt durch den Park machen oder man nutzt sie als Transportmittel, wenn man keine Lust mehr zum Laufen hat. Die Panoramabahn hält in Deutschland, in England, in Spanien sowie in Russland.
In der Wintersaison 2017/2018 wurde der englische Bahnhof von "Victoria Station" in "Paddington Station" umbenannt.
Die Strecke ist entgegen der allgemeinen Vermutung nicht eben, sondern hat Steigungen und Gefälle.
So muss zwischen der Paddington-Station und dem Bahnhof in Spanien ein Höhenunterschied von über 2 Meter "erklommen" werden, bevor es dann in Richtung Russland wieder bergab geht.

In der Sommersaison 2018 wurde in Höhe der Attraktion "Jim Knopf - Reise durch Lummerland" für die Panoramabahn ein neuer Tunnel gebaut.

Seit dem Großbrand am 26. Mai 2018 stehen der grüne und der rote Zug für den Parkbetrieb leider nicht mehr zur Verfügung. Sie befanden sich in der Wartungshalle, die leider bei dem Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Als "Ersatz" wurde ein Zug aus dem Heide-Park geholt. Dieser blaue Zug mit der Nummer 333 wurde vom Europa-Park gekauft und vor der Sommersaison 2019 mit magnetischen Türen versehen. Er hatte zuvor nur Metallketten als Türen, wie alle anderen Züge des Europa-Parks früher auch.

Ab der Wintersaison 2019/2020 wurde die Panoramabahn umweltfreundlicher. Sie wurde auf Elektroloks umgestellt. Dafür gibt es in allen 4 Bahnhöfen Schnellladestationen. Infos vom Hersteller zu den Elektroloks findet man unter https://www.chancerides.com/electric_cphuntington_train/. Die Züge der Panoramabahn in Rust wurden bzw. werden jedoch durch den Europa-Park selbst umgerüstet. Hierbei kommt innovative Technik zum Einsatz, denn Batterien sucht man in der Lok vergebens.
Induktiv werden Doppelschichtkondensatoren geladen, die den Zug nun emissionsfrei durch den Park schicken. Für das echte Dampflokfeeling ist aber nach wie vor gesorgt. Wasser wird mithilfe von Ultraschall zu Dampf und auch der Sound ist passend vorhanden. Als in den Werkstätten an den Geräuschen getüftelt wurde, kam sich Michael Mack vor „wie bei Porsche, wenn am passenden Endstufensound experimentiert wird.“ (Zitat bei der Winter-Pressekonferenz November 2019)

Technische Daten
Eröffnet1975

Kapazität

1720 Personen/h
Fahrzeitca. 15 min
Anzahl der Züge5 (Nach dem Brand im Mai 2018 noch 3, Ab Saisonstart 2019: 4)
Personen pro Zug86

Hersteller

Chance Morgan


Transportnetz Europa-Park (Zum Vergrößern bitte anklicken!)


Fotos