26.000 Euro für den Deutschen Kinderschutzbund Ortenau e.V.

Die Spendenbereitschaft war überwältigend. Bei der dritten Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes Ortenau e.V. konnte Ehrenmitglied Mauritia Mack am 20. Januar 2010 einen Scheck in Höhe von 26.000 Euro überreichen. Damit sicherten die rund 200 geladenen Damen aus der Region Ortenau dem gemeinützigen Verein die Zukunft. Dr. Jens Uwe Folkens, Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Offenburg und ehrenamtlicher Vorstand des Deutschen Kinderschutzbundes Ortenau e.V., freute sich über die enorme Resonanz der Veranstaltung und hofft, auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Unter dem Motto "die Lobby für Kinder" engagiert sich der Deutsche Kinderschutzbund e.V. für das Wohl von Kindern und Jugendlichen. Mauritia Mack, Ehefrau des geschäftsführenden Gesellschafters des Europa-Park Jürgen Mack, gehört dem gemeinnützigen Verein schon seit vielen Jahren an und unterstützt ihn durch zahlreiche Aktionen, wodurch sie im Januar vergangenen Jahres zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Seit 2008 kamen durch die Charity-Mittagessen von Mauritia Mack insgesamt über 70.000 Euro zusammen. Viele weitere Aktionen spielten zusätzliche Spendengelder ein. Die Initiatorin ist stolz auf das Engagement der Damen in der Ortenau: ?Für mich ist es wichtig, sich aktiv für die Kinder unserer Region einzusetzen. Es liegt mir sehr am Herzen, die Arbeit des Kinderschutzbundes Ortenau e.V. als Ehrenmitglied zu unterstützen. Professionelles Arbeiten ist für den Verein nur möglich, wenn die finanzielle Basis gesichert ist.?

Sozialministerin Dr. Monika Stolz zeigte sich ebenfalls begeistert von der gro?en Spendenbereitschaft und betonte in ihrer Rede: "Als Kinderbeauftragte komme ich gerne in den Europa-Park. Hier wird vorbildlich das Thema soziales Engagement praktiziert. Wenn so eine Frauenpower beisammen ist, bereitet es besonders viel Freude. Ihr Engagement, Frau Mack, ist beispielhaft."

Edith Schreiner, Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg, stand von Anfang an hinter dem Event und wies darauf hin, dass sie es ?toll findet, dass Mauritia Mack den Mut hat, diese Veranstaltung durchzusetzen und durchzuführen". Neben der engagierten Oberbürgermeisterin nahmen unter anderem Sabine Stächele, Ehefrau des Finanzministers Baden-Württembuerg Willi Stächele; Ulrike Rau, Ehefrau des Ministers für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Helmut Rau; Susanne Link, Autohaus Link in Lahr;Meta Furler, Papierfabrik Köhler in Oberkirch; Ursula Kimmig, Werner Kimmig GmbH TV-Produktion in Oberkirch, Resi Janoschka, Janoschka GmbH in Kippenheim, Almut Gruninger, Gruninger GmbH in Freiburg; die Damen des Vorstands der Volksbank Lahr; sowie die Bürgermeistergattinen Bärbel Gorecky, Esther Dixa, Lioba Metz und die Frau des ehemaligen Bürgermeisters von Kippenheim, Sylvia Mathis an der Veranstaltung teil.

Musikalisch untermalt wurde der stimmungsvolle Nachmittag durch den Chor der Grund- und Hauptschule Rust unter der Leitung von Herrn Leser. Mit gro?em Eifer präsentierten die Schüler insgesamt drei Songs und ernteten dafür viel Applaus.

Der Deutsche Kinderschutzbund setzt sich dafür ein, dass Kinder in unserem Land frei von Gewalt und Armut aufwachsen können. Um diese Ziele zu verwirklichen ist der Verein auf Unterstützung angewiesen. Die Initiatorin der Benefizveranstaltung Mauritia Mack und Dr. Jens Uwe Folkens freuen sich über die gro?zügigen Spenden und aufgrund der erneut positiven Resonanz auch auf eine weitere Benefiz-Veranstaltung im Jahr 2011.

Foto 1: Dr. Monika Stolz, Dr. Jens Uwe Folkens, Mauritia Mack und Edith Schreiner
Foto 2: Stillvoller Mittag im Hotel Santa Isabel

Fotos