Der Gunkel - Kindermusical Sommer 2013

Die Show für die ganze Familie beinhaltet einige selbst komponierte Lieder, welche von den vier Darstellern entweder als Solostück oder auch als Gruppe live gesungen werden.
Die Aufführung findet zwei- bis viermal täglich statt und dauert je ca. 30 Minuten.

Inhalt von "Der Gunkel"
Mama, Papa und Luca Samrau leben als glückliche Familie in ihrem Heim. Nun ja, ganz so glücklich nicht. Sie müssen sich in ihrem Haushalt immer wieder über verlorene Gegenstände ärgern. Mal ist eine Socke verschwunden, mal die Brille. Luca hat für diesen Spuk eine ganz einfache Erklärung: Das war der Gunkel! Er kennt den Gunkel zwar nur als Fabelwesen, ist aber (sehr zum Leidwesen seiner Eltern) davon überzeugt, dass es ihn gibt.

Durch eine Schusseligkeit des Gunkels eines Nachts trifft dieser auf Luca, so dass er ihn sehen kann. Der Gunkel lädt ihn auf der Suche nach einem verschwundenen Kleidungsstück ein, gemeinsam ins Gunkelreich zu fahren.
Währen der Reise mit der intergalaktischen U-Bahnlinie U-42 treffen sie auf bekannte Figuren und landen schließlich auf dem Planeten der Kugelschreiber, der Heimat des Gunkel. Der Gunkel schafft es nicht, seinen Besuch den Eltern Mama und Papa Gunkel zu verheimlichen. Doch das soll schließlich kein Problem darstellen...


Die Macher:
Buch, Liedtexte & Regie: Ulrich Grawunder
Musik: Calren Music
Bühnenbild: Monika Ziefle
Kostüme: Kostümatelier des Europa-Park, nach Ideen von Ulrich Grawunder

Die Besetzung:

Der Gunkel:
Lisa Greiner (ab 07/2013: Laura Birte)
(Alternativ: Marianne Lindt)
Luca Samrau:
Lukas Baßler
(Alternativ: Markus Fischer / Frank Habatsch)

Mama Samrau:
Carmen Strohecker
(Alternativ: Lucia Reichard)
Papa Samrau:
Mario Verkerk
(Alternativ: Christoph Hüllstrung)

Mama Gunkel:
Carmen Strohecker
(Alternativ: Lucia Reichard)
Papa Gunkel:
Mario Verkerk
(Alternativ: Christoph Hüllstrung)


Hinweis für Film- und Fotoaufnahmen:
Bitte beachten: Bild- und Tonaufnahmen durch die Zuschauer sind im Kindermusical nicht erlaubt! Wir danken dem Europa-Park für die freundliche Gestattung der Aufnahmen und deren Veröffentlichung auf unserer Seite. Die nachfolgenden Fotos stammen aus der Premieren-Aufführung am 23.03.2013.


Fotos