Baustellentour - Renovierung/Umbau Eurosat II - 10.07.2018

Vor ca. einem halben Jahr, am 28.12.2017 haben wir den ersten Umbaubericht von Eurosat zum CanCanCoaster veröffentlicht. Damals konnte man innerhalb der silbernen Kugel hauptsächlich Abbauarbeiten sehen und eine "nackte" Bahn, bei der Deko-Elemente und einzelne Schienen bereits ausgebaut waren.
Jetzt, ca. 6 Monate, später sieht die Baustelle schon wieder (zum Glück! ;-)) ganz anders aus!

Gemeinsam mit den Europa-Park Fan-Foren durften wir Mitte Juni einen Blick auf die Baustelle und den aktuellen Baufortschritt werfen.

Beginnen wir mit einem kurzen Blick in den Ein- und Ausgangsbereich von Madame Freudenreich. Hier werden die Besucher nach dem Eingang durch den rein fiktiven Shop der Madame Freudenreich als "Trödelladen" laufen und nach dem Fahrt wieder in die zweite Hälfte des Raumes gelangen, der als realer Shop themenbezogene Artikel zum (echten) Kauf anbietet:

Madame Freudenreich Curiosités - Fiktiver und echter Shop:
(Zum Vergrößern anklicken, ca. 3 MB!)

Zur eigentlichen Attraktion gibt es noch keine weiteren Fotos. Der Europa-Park ist hier noch in der intensiven Bauphase und möchte erst am Schluss das Gesamtwerk präsentieren. Lediglich eine interessante Information können wir liefern: Von den künstlichen Pflanzen, die später zwischen den Dinosauriern zu finden sein werden müssen alle einzeln in Hinblick auf den Brandschutz zertifiziert sein. Zu diesem Zweck finden auch im Bereich der EP-Werkstätten reale Brandversuche statt, bei denen das Flammverhalten der Kunststoffe getestet wird. Ein Prüfverfahren, das es 1987 in dieser Art noch nicht gab... (Die Piraten in Batavia lassen grüßen)

Vom Elsässischen Trödelladen geht es nun rasant in Richtung Pariser Nachtleben: Der CanCanCoaster Eurosat entwickelt sich prächtig, und mit ihm auch die detailgetreue Thematisierung. Auch wenn man dem Weltraumthema nachtrauern mag, die Qualitätsverbesserung ist an allen Ecken und Enden deutlich. Aus silbern lackierten Holzspanplatten werden nun Wände aus massivem Stein. Detailreich verziert sorgen sie für eine perfekte Illusion, als würde man sich in einer Pariser Metro-Station befinden.

Wartebereich CanCanCoaster Eurosat:
Hier ein Blick auf den großen Raum auf der Frontseite. Der Eingang befindet sich etwas weiter in Richtung SilverStar versetzt unterhalb der Moulin Rouge, man betritt die Eurosat-Warteschlange also nicht mehr Mittig wie früher. Von dort führt der Wartebereich durch den großen Saal (hier im Bild mit Fahrgerüst) über diverse Treppen und Räume bis er wieder zu dem bekannten zentralen Aufgang führt (Im Bild rechts). Die Rolltreppen mussten aufgrund praktischen Gründen allerdings normalen Stufen weichen.(Zum Vergrößern anklicken, ca. 4 MB!)

Defekte Rolltreppen waren bei der "alten" Eurosat hin und wieder dafür verantwortlich, dass die ganze Bahn geschlossen werden musste. Diesen "Schwachpunkt" wollte man im Zuge der Umgestaltung nun entfernen.

Blick auf den bekannten Aufgang "nach oben" zur Achterbahn:
180-Grad-Panorama. Der Bereich wirkt später in der Realität ggf. etwas kleiner als hier auf dem Bild. (Zum Vergrößern anklicken, ca. 3 MB!)

Hat man das obere Ende der Treppe erreicht befindet man sich an der Stelle, an der früher das Mondfahrzeug und der winkende Astronaut standen:

Blick in Gegenrichtung "nach unten" in Richtung Ausgang:
(Zum Vergrößern anklicken, ca. 3 MB!)

Wir wollen nun vom "regulären" Laufweg abweichen und laufen in Richtung "Ausgang". Von dort kann man auf den zukünftigen Bahnhof blicken, der an exakt derselben Stelle errichtet wird wie der alte Ein-/ und Ausstiegsbereich. Im nachfolgenden Panoramabild kann man links den neuen Leitstand erkennen, der mit hellen Porenbetonsteinen aufgemauert wurde. Wie bisher auch führt die Wegstrecke genau hinter dem Ausgangsbereich auf gleicher Höhe vorbei:

Panorama Bahnhofsbereich:
(Zum Vergrößern anklicken, ca. 3 MB!)

Im Inneren der Kugel dominieren die neuen roten Schienen. Um einen Eindruck von dort zu bekommen hier weitere Panoramaaufnahmen:

CanCanCoaster Eurosat während der Bauphase im Juni 2018 von innen:




(Zum Vergrößern anklicken, zwischen 2 und 7 MB!)

Wie Anfangs erwähnt, stammen die Aufnahmen von Mitte Juni 2018. Mit heutigem Stand (10.07.2018) sind die Bauarbeit bereits ein ganzes Stück weiter vorangeschritten. Sowohl die Verkleidung des Außengebäudes von Madame Freudenreich wie auch der Baukran sind mittlerweile abgebaut. Die Eurosat-Kugel ist wieder vollständig geschlossen und somit "dunkel". Auch die Schienen sind jetzt alle an ihrem Platz.

Neben unseren eigenen Aufnahmen möchten wir noch ein Netzfundstück präsentieren. Auch hier sind spannende Einblicke in den Bauablauf möglich:

Videobeitrag "Wie baut man eine Achterbahn? – Arbeiten am Limit":
© follow me.reports

Es steht nach wie vor kein exaktes Eröffnungsdatum des neuen CanCanCoasters fest. Schaut man sich die mittlerweile ca. drei Wochen alten Baubilder an, so kann man aber mit einem guten Menschenverstand erahnen, dass dies nicht innerhalb des nächsten Monats erfolgen wird. Sollten wir nähere Informationen erhalten, werden wir diese natürlich umgehend veröffentlichen.

Für den spannenden Einblick hinter die Hülle der Eurosat-Kugel bedanken wir uns ganz herzlich beim Europa-Park und dem verantwortlichen Projektleiter Herrn Marx. Wir drücken die Daumen für die weiteren Arbeiten und fiebern der Eröffnung entgegen! :-)

Ihr wollt noch etwas wissen oder allgemein über den Umbau von Eurosat diskutieren? Dann schaut vorbei bei den EP-Fanforen unter:

- www.ep-board.de

oder

- www.epfans.ch

Fotos