EPFans.info vor Ort - Rulantica-Spaziergang - 15.10.2019

Das Hotel Krønasår ist mitterweile seit ein paar Monaten in Betrieb und auch bis zur heiß ersehnten Eröffnung von Rulantica ist es nicht mehr so weit...
Höchste Zeit also mal wieder zu schauen, was sich in diesem Bereich alles verändert hat seit unserem letzten Besuch. Seit der Baustellenführung im Zuge der Krønasår-Eröffnung sind die Rulantica-Tore allerdings verschlossen und auch wir durften seither keinen Blick mehr in die neue Sagenwelt werfen.
Dennoch gibt es täglich Neues zu entdecken, nämlich auch um die Riesenbaustelle herum:

Rulantica-Panorama 10/2019:
Blick auf die in Richtung Süden zeigende Glasfassade der Rulantica-Halle und den 34 Meter hohen "Rutschenturm".

- Sämtliche (außen liegende) Rutschenelemente sind montiert.
- Die Bauarbeiten im Außenbereich finden witterungsgeschützt unter einem Zelt statt.
- Hinter der Glasfassade ist eine Original-Schiff zu erkennen
- Es finden noch zahlreiche Erdarbeiten rund um das Gelände statt.
- Die Parkplätze sind z.T. überdacht und mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt.
- Die Parkplätze am süd-östlichen Gelände sind gerade in der Entstehung
- Der 34 Meter hohe Rutschenturm wird laut Artikel der Badischen Zeitung auch als Standort für Mobilfunkantennen genutzt.
- Rund um das Hotel Krønasår waren die Landschaftsgärter weiter fleißig und haben u.a. auch einen Rulantica-Brunnen errichtet.

Zudem darf nicht vergessen werden, auf das mittlerweile erschienene Buch zu verweisen! Wer sich auf die Welt rund um Rulantica bereits einstimmen möchte, kann ab sofort im Buchhandel oder direkt in den Europa-Park-Shops (inkl. Online-Shop) den 1. Band der Romanreihe bekommen:

Rulantica - Die verborgene Insel:
(Link zum Online-Shop des Europa-Park)


Fotos