Die Piraten entern das Fernsehen - Ein TV-Team von 'Abenteuer Leben auf Kabel 1' zu Besuch in Batavia - 23.08.2020

Woher kommen die Piraten, wie wurde die Attraktion gebaut, welche Emotionen haben die Mitarbeiter der Bahn und was sagen die Fans?
Diesen und anderen Fragen ist ein TV-Team von "Abenteuer Leben am Sonntag" von Kabel 1 auf den Grund gegangen. An mehreren Drehtagen in den vergangenen Monaten haben die Filmemacher aus der Fernsehlandschaft das badische Rust besucht und daraus einen Beitrag gemacht, der einen Blick hinter die Kulissen der Batavia-Welt erlaubt.

Abenteuer Leben am Sonntag: Der Wiederaufbau der `Piraten in Batavia` (Vorschauclip):
© Abenteuer Leben - Kabel 1/ Europa-Park

EPFans.info war in diesem Falle mit dabei und hat in Absprache mit dem Europa-Park (zumindest ein bisschen) mit geholfen bei der Erstellung des Beitrages. Gemeinsam mit unseren Partnerseiten epboard.de und epfriends.de hatten wir relativ spontan Ende Juli einen Aufruf gemacht und ein paar Fans gesucht, denen die Piratenfahrt sowohl in der alten Version wie auch die Neuauflage wirklich viel bedeutet.

Trotz der kurzen Bewerbungs-Zeit hatten wir zahlreiche Interessenten aus denen sich die Redakteurin des Beitrages drei Fans ausgesucht hat. Leon, Ramona und Stefan waren somit mittendrin in der TV-Reportage und durften ihre Erinnerung an die alte Version, ihre Erwartungen an die neue Bahn und ein Urteil zur Neugestaltung im Rahmen eines Interviews vortragen. Dass die Kamera bei der absoluten Premierenfahrt von Ramona mit dabei war ist natürlich Ehrensache!

Wie der letzte Drehtag (wir waren am 03.08.2020 mit dabei) genau ablief, wollen wir euch hier kurz vorstellen:

Bereits morgens um 08 Uhr begannen die Arbeiten mit einer kurzen Absprache zwischen der Redakteurin aus München, Frau Yankers-Lauterbach und dem TV-Team aus Freiburg (Kameramann und Tontechniker) mit einem der Teamleiter von Batavia, Frank Friedle. Es folgten allgemeine kurze Aufnahmen des Außenbereiches und im Wartebereich. Teamleiter und Operator Frank wurde bei der Arbeit begleitet und schilderte dann Backstage in der Schlosserei seine Erlebnisse zur alten Attraktion und zum Brand im Mai 2018.

Es folgte eine Tour durch die Kulissen von Batavia um in den verschiedenen Szenen Aufnahmen von den vorbeifahrenden Booten und den Szenen selbst zu erstellen. Was sich jetzt recht kurz und knapp anhört und auch im Beitrag nur einige Sekunden des fertigen Films einnimmt, waren tatsächlich ca. 4 Stunden Arbeit.
Nach der kurzen Mittagspause hatten die oben erwähnten Fans ihren Auftritt. Zunächst folgte ein Interview über ihre Erinnerungen an die alte Attraktion und die Erwartungen an die neue Bahn. Aufgezeichnet wurde das Interview ebenfalls in der Schlosserei, wo für ca. eine knappe Stunde die reguläre Arbeit ruhen musste, um die Tonaufnahmen nicht zu stören.

Dann ging es für das Filmteam und die Fans ins Reich der Piraten! Während zwei Fahrten entstanden die Szenen im fahrenden Boot, welche später ebenfalls wieder nur wenige Sekunden des Films ausmachten.
Mit den Aufnahmen der Eindrücke der Fans nach der Fahrt im Bereich des Ausstieges und einigen kurzen Filmsequenzen im Bereich des Skandinavischen Dorfes endeten die Dreharbeiten für den Tag um ca. 15 Uhr.

Das fertige Produkt könnt ihr euch hier anschauen. Erkennt ihr die Szenen der Fotos im Film wieder?

Abenteuer Leben am Sonntag: Der Wiederaufbau der `Piraten in Batavia`:
© Abenteuer Leben am Sonntag - Kabel 1 (Erstausstrahlung am 23.08.2020)
(Klick auf das Bild führt zum Video!)


Fotos